Weinwerter Preis 121: Piemont-Tradition

Stadtleben | aus FALTER 35/99 vom 01.09.1999

Alba, die Hauptstadt der weißen Trüffel, ist Weinbrüdern ein Mekka für Barolo- und Barbersco-Wallfahrten. Der dritte bekanntere Rotwein des Piemont, der Barbera, fristet hingegen als Massenwein ein Schattendasein. Selten zu Unrecht, ganz zu Unrecht aber im Falle des Barbera d'Alba 97 der Brüder Monchiero vom Castiglione Faletto. Hier verbergen sich hinter gedecktem Rubinrot fruchtig-würzige, ja blumige Düfte; am Gaumen spielen Brombeer- und Kirschnoten mit der stützenden und sortentypischen Säure. Den Wein öffnen, zwei Stunden atmen lassen, in der Zwischenzeit kochen - am besten ein Stück vom Rind oder Lamm - und ihn dazu trinken. Ein Fest! Preis: öS 128,- Wertung: 4/5 sehr gut Barbera d'Alba 1997, Monchiero, Vinothek St. Stephan, 1., Stephanspl. 6, Tel. 512 68 58.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige