Spielplan

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 37/99 vom 15.09.1999

Die Frage der Woche lautet: Ja, merken die das nicht? Beispiel eins: Im Schauspielhaus wird die Saison mit dem Themenschwerpunkt "Kunst ist Notdurft" eröffnet, und anstelle einer herkömmlichen Inszenierung ist eine von Regisseur Gerald Singer und Bühnenbildner Bernhard Hammer gestaltete Installation zu sehen. Das Publikum flaniert um vier große Boxen; in einer werden Videos gezeigt, in den drei anderen sitzen je eine Schauspielerin und ein Schauspieler und sprechen Passagen aus Werner Schwabs Stück "Der Himmel mein Lieb meine sterbende Beute". Das Problem: Nach einer Viertelstunde hat man genug gesehen; den Rest der Zeit (insgesamt eine Stunde) verbringt man hauptsächlich damit, darüber nachzudenken, ob man gehen soll oder ob sich vielleicht doch noch was tut. Tut es nicht.

Ähnlich verhält es sich mit der neuen Performance von Miki Malör, die im Salle de Bal ins Wasser geht. "Vampyroteuthis infernalis" ist der Name eines Riesenkraken aus der Tiefsee und steht hier auch für die ebenso unergründlichen wie ungreifbaren Tiefen unseres Inneren. Das hört sich gut an, ist in der Praxis aber denkbar unspektakulär: Malör macht eineinhalb Stunden lang nichts anderes, als nackt in einem transparenten Wasserbecken zu treiben, während zwei darstellerisch eher unbedarfte Akteure im Trockenen mit diversen Geräten hantieren und etwas Text aufsagen. Insgesamt ist der Abend so spannend wie ein Tauchurlaub am Neusiedler See.

Letztes Beispiel: "1000 Sonnen" von Erich Möchel (Libretto) und Sergei Dreznin (Musik) in der Scala. Das "Musical zur Wahl" ist eine Was-wäre-wenn-Politsatire, die eine FP-Machtübernahme an die Wand malt: Das Land wird von smart-tumben Managern regiert und steht international unter Quarantäne. Regisseur Harald Posch ist zwar nach allen Regeln der Trashkultur bemüht, aus dem offenbar bescheidenen Budget eine Tugend zu machen; mehr als eine Schmunzelposse mit Gesang kommt jedoch nicht heraus. Hoffentlich wird Haider trotzdem nicht Kanzler.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige