Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 37/99 vom 15.09.1999

Sex oder Liebe?

Leser Wolfgang T. will nicht über "Auswirkungen", sondern auch einmal über "Ursachen" lesen und meint damit, was in Kindergärten gemeinhin als "Liebe" bezeichnet wird. Nun ist Leser T. blond, aber auch glücklich verheiratet, was ihn vor der Nachrede der Naivität schützt, aber auch sein etwas weltfremdes Begehr erklärt. Es gibt nämlich genug liebens-werte Frauen. Männer allerdings, die nur die Grundvoraussetzungen (zimmerrein, können ganze Sätze sprechen, essen nicht mit den Händen) erfüllen, haben 16-jährige Freundinnen oder flüchten, wenn eine Frau mehr als fünf Minuten mit ihnen sprechen will. Sex, also. S. N Fussball Weber raus!

Heribert Weber kann einem fast schon Leid tun. Seine Mannschaft, vom Spielermaterial her bestimmt nicht die beste der Liga, liegt an zweiter Stelle der Tabelle und hat nichts anderes verbrochen, als gegen den überlegenen Tabellenführer zu verlieren. Trotzdem skandieren die Fans "Weber raus!", und auch Sportdirektor Dokupil


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige