Stadtmenschen

Stadtleben | aus FALTER 37/99 vom 15.09.1999

Christian Kari (29) und Herbert Messinger (26) sind ein Paar. Und das schon seit sechs Jahren. Da die Krankenpfleger ohnehin "wie ein altes Ehepaar" im Gemeindebau zusammen- leben, haben sie jetzt beschlossen, Hochzeit zu feiern. Weil aber Heiraten in Österreich schwulen und lesbischen Paaren vom Gesetz her (noch) nicht erlaubt ist, tun sie es erst mal symbolisch und mit prominenter Unterstützung (Mercedes Echerer als "Standesbeamtin"). Vom Arbeitgeber bekamen sie sogar den Heteros fürs Heiraten zustehenden Frei-Tag geschenkt. "Wir wollen gemeinsam mit unseren Familien und Freunden unsere Liebe feiern", sagt Kari. "Gleichzeitig möchten wir ein Zeichen setzen", ergänzt sein Bräutigam. Am Freitag um 12 Uhr wird es in der Orangerie des Schlosses Schönbrunn also aus zwei Männerkehlen "Ja, ich will!" schallen. Wer eine schrille Tuntenhochzeit erwartet, liegt übrigens falsch: Die Hochzeiter werden Anzug tragen. Von Blumenspenden ist bitte abzusehen: Am nächsten Tag geht es nach Spanien in die Flitterwochen. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige