Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 39/99 vom 29.09.1999

Obacht! Demnächst gibts Wahlen! Der Falter erklärt Ihnen, wie's gemacht wird. Das richtige Kreuzerl. Dabei möchten wir uns voll und ganz der Wahlempfehlung von Jörg Haider anschließen, der die Falter-Leser auffordert, "nicht Jörg Haider zu wählen". (Sage noch wer, der Mann sei Populist!) Was der FPÖ-Chef Florian Klenk und Nina Weißensteiner sonst noch so ins Mikro gesprochen hat, wäre sicherlich geeignet gewesen, seine Aufforderung eindrucksvoll zu untermauern. Lesen werden Sie das leider nicht, denn Haiders Sprecher Karl-Heinz Petritz weigerte sich, das Interview zu autorisieren. Vielleicht hätte es ja geholfen, wenn der Falter die Fragen - wie die Kronen Zeitung - vorher schriftlich bekannt gegeben und dann gemeinsam mit Haider schriftlich beantwortet hätte. Aber gewisse Grenzen sollten gewahrt bleiben - zwischen Journalismus und Propaganda, zwischen Haider und Falter.

Irgendwann einmal werden die Politiker die Straßenseite wechseln, wenn sie auf Falter-Redakteure treffen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige