"Lederhose und Laptop"

Runder Tisch Wer hat Haider gewählt? Und warum? Was hat die SPÖ verbockt? Kommt Schwarz-Blau? Und was dann? Für den "Falter" diskutierten Hubertus Czernin, Konrad Paul Liessmann und Sonja Puntscher-Riekmann.

Politik | Moderation: Klaus Nüchtern | aus FALTER 40/99 vom 06.10.1999

Wir sind ja selber schuld und spielen alle mit", beklagt sich Ex-profil-Herausgeber, Buchautor und Neo-Verleger (Czernin Verlag) Hubertus Czernin darüber, dass die gerne abgefragten Nach-der-Wahl-Bonmots meistens auch freudig gewährt werden. Er will lieber diskutieren. Kein Problem. Nachdem auch die Politikwissenschaftlerin Sonja Puntscher-Riekmann (Akademie der Wissenschaften) und der Philosoph Konrad Paul Liessmann diskussionsfreudig aufgelegt waren, fand die Debatte am Morgen nach der Wahl in den Redaktionsräumlichkeiten des Falter statt.

FALTER: Wie gelassen kann, soll, darf man auf das Wahlergebnis reagieren?

SONJA PUNTSCHER-RIEKMANN: Man sollte auf alle Lebenslagen gelassen reagieren. Auf der anderen Seite ist es kein beruhigendes Ergebnis. Ich sehe auch eher einen neuen Stillstand auf uns zukommen und überhaupt nicht die große Reform, die dieses Land bräuchte.

KONRAD PAUL LIESSMANN: Als Kind einer modernen Mediendemokratie habe ich den gestrigen Wahlabend sehr genossen: Der Wähler


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige