Wienbild

Politik | aus FALTER 41/99 vom 13.10.1999

Man kann Parteikritiker verschwinden lassen. Zumindest auf Bildern. Eine in der Sowjetunion beliebte Methode war es, Stalin-Fotos im Auftrag der Partei von störenden Details zu befreien. Was die kommunistischen Propagandaräte können, dürfen die Freiheitlichen jetzt auch. Per Mausklick sind plötzlich Hunderte störende Plakate verschwunden. Aus dem Transparent "1938 Gründe gegen Haider" wurde "1998 Gründe für Haider". Das gefälschte Bild diente als Wandtapete bei einer internationalen Pressekonferenz


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige