Gut/Böse

Kultur | aus FALTER 41/99 vom 13.10.1999

Gut Grissemann & Stermann. Mit ihrem bei edition selene erschienenen Buch "Immer nie am Meer" haben die beiden Entertainer dem TV- und Medienwahnsinn a la Dolezal & Rossacher oder Feldbusch & Bohlen ein wichtiges Korrektiv entgegengesetzt. Sehr, sehr lustig!

Böse Hilmar Kabas. Der Wiener Chef der FPÖ ging nach der Kritik an Haider zum Gegenangriff über und warf Israel vor, die Palästinenser müssten dort in Umständen leben, "die man bei uns nicht einmal den Ziegen zumuten würde". Klar, gings nach der FPÖ, wären die nicht hier.

Jenseits Thomas Klestil. Die "moralische Autorität" vom Ballhausplatz, die noch jede Verhetzung seitens der FPÖ kommentarlos geduldet hat, will ein Bekenntnis zu den Grundrechten durch eine "Werte-Charta" festlegen. Sinnvoller wäre es, den Mund aufzumachen, wenn andere Münder zugeklebt werden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige