Stadtmensch

Stadtleben | aus FALTER 41/99 vom 13.10.1999

"Im Oktober habe ich nur fünf freie Abende", sagt DJ Elk. "Ich bin froh, wenn ich überhaupt zum Haarewaschen komme." Der 34-Jährige gehört sicher zu den meistbeschäftigten Plattenspielern der Stadt. Das viele Auflegen (Grunge, Britpop, Big Beats und Retro in Flex, U4 und Bricks) ist auch der Grund, dass eine Publizistik-Diplomarbeit zum Thema Jugendkultur noch immer nicht ganz ausformuliert ist. Immerhin trägt DJ Elk nicht unwesentlich zur Jugend- und Partykultur bei. Ab 15. Oktober auch mit einer eigenen Location. Seine "Millennium-Halle", direkt neben dem Millennium Tower am Handelskai, wurde bereits für das phonoTAKTIK-Festival genutzt und ist von der Infrastruktur her (keine Anrainer!) ideal. Zweimal im Monat beschallt Elk - gemeinsam mit Kollegen - das weitläufige Areal. Zur Eröffnung am Freitag spielen JBM und Heinz live, am Tag darauf geben die Sofa Surfers ihr einziges Herbstkonzert in Wien, unterstützt von MUM, Sugar B. und Candid. Elks Hallengrund? "Hier bin ich mal mein eigener Herr." C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige