Media-Mix

Medien | aus FALTER 42/99 vom 20.10.1999

U-Bahn wird Handy-tauglich Mobilkom und max.mobil. haben einen Vertrag mit den Wiener Linien für eine Handy-Versorgung des Wiener U-Bahn-Netzes unterzeichnet. Aufgrund gleichgelagerter Frequenzbänder gab es hier eine gemeinsame Vorgangsweise der beiden Mobilfunkanbieter. Investiert wird bis zum Vollausbau ein zweistelliger Millionenbetrag. Bis Weihnachten erfolgt ein schneller Ausbau aller wichtigen U-Bahn-Stationen im Innenstadtbereich der Linien U1, U2, U3 und U4. Bis Ende 2000 wird das gesamte Wiener U-Bahnnetz versorgt sein. Der Testbetrieb in der Station Stephansplatz ging vergangene Woche in den kommerziellen Betrieb über.

Mobiler Aktienhandel In der Schweiz wird ab Jänner 2000 der interaktive Aktienhandel auch vom Handy aus möglich sein. Credit Suisse und Swisscom werden die Dienstleistung für ihre Kunden mit den neuen internetfähigen WAP-Handys anbieten. Durch den Softwarestandard WAP (Wireless Application Protocol) können Internetinhalte in abgespeckter Form auf das Handy-Display


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige