Gut/Böse

Kultur | aus FALTER 42/99 vom 20.10.1999

Gut Thomas Gottschalk. Okay, er betont das Wort "Palatschinke" nicht ganz astrein, aber für einen Deutschen war seine Wienerisch-Performance bei "Wetten, dass ...?" in Dornbirn (!) ganz schön dufte. Der Mann ist gut, da gibts nichts.

Böse Kurt Krenn. Die in "profil" abgegebene Sympathieerklärung für den FPÖ-Führer ("Ich schätze Haider") hat auch die orthodoxesten Klerikalfundis in der Redaktion zur Einsicht gebracht: Dieser Bischof ist böse.

Jenseits Susanne Riess-Passer. Dass ihrem Chef die Wahl zwischen Hitler, Stalin und Churchill schwer fällt, kann sich die FPÖ-Obfrau "nicht vorstellen". Sooo viel Fantasie braucht man dafür nun auch wieder nicht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige