Neue Platten

Kultur | aus FALTER 42/99 vom 20.10.1999

ROCK/POP 22 Pistepirkko: Bare Bone Nest EFA/Ixthuluh Obwohl die überdrehte finnische Swampblues-Electro-Pop-Formation 22 Pistepirkko mit "Downhill City" soeben einen neuen Soundtrack veröffentlichte, sei hier dem nun erstmals außerhalb Skandinaviens auf CD aufgelegten feinen Album aus dem Jahre 1989 der Vorzug gegeben. Diese 13 ausnahmslos überzeugenden Blues-Pop-Trash-Stücke sind für die Band repräsentativer; durch "Bare Bone Nest" erlangten 22 Pistepirkko auch internationale Aufmerksamkeit. Zwar wird hier Blues noch auf verhältnismäßig traditionelle Art aufgearbeitet - was sich in der Folge geändert hat -, dennoch weist der Weg in die Neunzigerjahre zu Jon Spencer & Co. Im Countrysong "Till the Day I Die" erinnert man sich humorvoll an Hank Williams und im abschließenden Titelsong wird Jimi Hendrix' Bearbeitung der amerikanischen Hymne persifliert. Walter Pontis JAZZ Eric Dolphy: The Illinois Concert Blue Note / EMI Es werden also doch noch Schätze


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige