Phettbergs Predigtdienst: Hilfe, mein Volk spinnt!

Stadtleben | aus FALTER 42/99 vom 20.10.1999

... Überall wird sich erzählt, ... wie ihr euch von den Götzen zu Gott bekehrt habt ...

1 Thess 1,5c-10 (2. Lesung am 30. Sonntag im Jahreskreis / Lesejahr A) Kommen Leute auf die Welt, nehmen sie alles hin, wie sie es vorfinden. Und wenn jetzt die Leute beim Miteinanderreden mit Augen und Mäulern fuchteln wie wild, um im Gespräch zu obsiegen, werden sich die Babys denken, aha, so machen sie es hier, komisches Völkchen, und werden auch fuchteln. Dieses Geschreibsel sorgt sich also nicht um die kommende Welt, es teilt nur mit, dass es mich in grenzenlose Panik versetzt, seit die Leute, wenn sie mit mir reden, mit allen Muskeln ihres Antlitzes Grimassen schneiden, um meinem Unbewussten etwas Zusätzliches mitzuteilen. Mag sein, dass mein Unbewusstes weiß, was sie ihm mitteilen, aber ich bin ganz verstört: Was wollen sie? Ich kenne sie alle, die so einen Gesichtsmuskelkurs besucht haben, von weitem. Kommt so jemand auf mich zu, beginne ich am ganzen Körper zu zittern und frage


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige