Zoo. Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 42/99 vom 20.10.1999

Größenwahn & wahre Größen 1. Normalerweise werden Baustellen mit Blasmusik und Bezirkspolitikern eröffnet. Wohnbaustadtrat Werner Faymann und Bezirksvorsteher Hans Mentschik waren zwar da, als am "Langer Block" in Hernals der Startschuss für ein Großbauprojekt fiel, geblasen wurde nicht. Dafür beschallte Chrono Popp eindrucksvoll ausgehöhlte Abbruchhäuser elektronisch und bespielte gemeinsam mit anderen Künstlergruppen,Sound- und Lichtdesignern das Areal, das in den Neunzigerjahren durch Mietwucher und miese Wohnbedingungen berühmt wurde. "Die rastlose Gasse" hieß der Kunstabend - und war definitiv besser als Blasmusik.

2. Danke, Houchang Allahyari! Ohne den aufmunternden Zuruf "Das ist beschissen und unprofessionell!" hätten die Viennale-Organisatoren sicher nicht gemerkt, dass etwas schief gelaufen war. Okay, 50 Premierenbesucher mit fix reservierten Kinokarten nach einer halben Stunde Warten bedingt durch einen Computerkomplettausfall und daraus resultierender Überbuchung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige