Neue Plattform: Mutmache gegen die Angstmache

Politik | aus FALTER 43/99 vom 27.10.1999

Sie wollen am 12. November "den Stephansplatz wieder für sich einnehmen" und damit "die verhetzende FPÖ-Abschlusskundgebung vom 1. Oktober" alt aussehen lassen: Die Mitglieder der neuen Plattform "Demokratische Offensive" bliesen vergangenen Freitag bei einer Pressekonferenz im Cafe Landtmann zum Aufmarsch "gegen die zunehmende Ausländerfeindlichkeit und Verhaiderung Österreichs".

Am Podium saßen - dicht gedrängt - Promis, die sich für die neue Initiative stark machen: Ex-Finanzminister Ferdinand Lacina, der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Ariel Muzicant, Max Koch von SOS Mitmensch, die Schriftsteller Elisabeth Orth sowie Doron Rabinovici und einige andere erklärten, welche Anliegen beim erhofften Massenaufkommen am Freitag, den 12. November, in der Innenstadt transportiert werden sollen. "Erstens wollen wir denen, die am Ballhausplatz die Zukunft des Landes zusammenbrauen, zeigen, dass viele Menschen die Freiheitlichen nicht in der Regierung haben wollen. Zweitens wollen wir mit der Demonstration unser Nein zu Ausländerfeindlichkeit, Intoleranz und rassistischen Übergriffen artikulieren."

Ähnlich wie beim Lichtermeer von 1993 - der landesweiten Protestaktion gegen das Ausländervolksbegehren der FPÖ - soll die hohe Besucherdichte "ein Signal ans In- und Ausland sein". Im Gegensatz zu damals legen die Initiatoren keinen Wert auf Auftritte der Polit-Prominenz. Schriftsteller Rabinovici: "Wir lassen uns nicht von den Falschen umarmen, denn SPÖ und ÖVP haben der Haider-Hetze so gut wie nichts entgegengesetzt."

Um 16 Uhr wird ein Demonstrationszug vom Parlament in die Innenstadt ziehen, der gegen 18 Uhr den Stock-im-Eisen-Platz (gleich neben dem Stephansplatz) erreichen soll. "Diese Protestaktion wird nicht die einzige der neuen Plattform sein", kündigte Silvio Lehmann, Chef des Republikanischen Clubs, an. "Mit unserem Einmischen werden Regierung und Öffentlichkeit auch künftig rechnen müssen."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige