Mutter ist die Beste

Film Pedro Almodovar, der Mann, der die Frauen liebt, hat einen neuen Frauenfilm gemacht: "Alles über meine Mutter".

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 45/99 vom 10.11.1999

Der erste Film von Pedro Almodovar, der auf Deutsch ins Kino kam, war die schrille Komödie "Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs". Das war vor elf Jahren. Seit damals ist der Name Almodovar untrennbar mit dem Wort Nervenzusammenbruch verbunden. Noch als der Verlag der Autoren voriges Jahr die deutsche Übersetzung eines Almodovar-Interview-Buches herausbrachte, war der Untertitel "Filmen am Rande des Nervenzusammenbruchs" ebenso unvermeidlich wie eine entsprechende Formulierung im Presseheft zum aktuellen Almodovar-Film: "Solidarische Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs stehen im Mittelpunkt von Pedro Almodovars 13. Film, einem feinfühligen, liebevoll-optimistischen Melodrama über die Höhen (nun ja ...) und Tiefen einer Gruppe von keineswegs alltäglichen Freundinnen."

Abgesehen davon, dass die Nervenkostüme der Frauen in "Todo sobre mi madre" ("Alles über meine Mutter") trotz schwerster Schicksalsschläge keineswegs zum Bersten gespannt sind, ist auch der augenzwinkernd-flapsige


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige