Hero der Woche: Marcus Käfer

Politik | aus FALTER 46/99 vom 17.11.1999

Berufskollegen von Marcus Käfer finden sich in der Regel nicht in dieser Rubrik. Marcus Käfer ist Fremdenpolizist. Er begleitet Schubhäftlinge auf ihrem Weg ins Flugzeug oder in ihr Herkunftsland. Vor fast einem Jahr begegnete Käfer einem jungen Kurden mit dem Namen Baris Keles, den er in eine Maschine nach Ankara setzen musste. Der 18-jährige Baris war nach etlichen Jahren des Aufenthalts in Wien ohne Papiere ausgewiesen worden. Käfer steckte Baris noch kurz vorm Flug einen Zettel mit seiner Telefonnummer und einer Notiz zu: Sollte der Bursche im Falle einer Rückkehr etwas brauchen, möge er ihn anrufen. Nach heftigen Protesten des Jugendprojekts Echo erhielt Baris tatsächlich ein neues Visum und erinnerte sich an Käfer. Er rief an und fragte nach einer Lehrstelle. Der Fremdenpolizist verschaffte ihm eine: im Maler- und Anstreicherbetrieb seines Schwagers.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige