Wienbild

Politik | aus FALTER 46/99 vom 17.11.1999

Der Platz zählte unbestritten zu den hässlichsten Flecken der Stadt. Jetzt taugt der Urban-Loritz-Platz bei der U6-Station Burggasse sogar zum Wahrzeichen der Gürtel-Region - im positiven Sinne. Im Rahmen der Gürtelsanierung wurde der Verkehrsknotenpunkt nämlich um 80 Millionen Schilling saniert. Markanteste "Landmark" ist ein von der Architektin Silja Tillner gestaltetes Membrandach, um die Öffi-Umsteiger vor wetterbedingten Unannehmlichkeiten zu schützen. Manche Kommentatoren sprechen etwas respektlos von einem "Zirkuszelt", andere stellen ehrfürchtige Vergleiche mit dem Münchner Olympiastadion an


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige