Fernsehen

Medien | Sigrid Neudecker | aus FALTER 46/99 vom 17.11.1999

Wenn ich einmal groß bin, möchte ich Synchronsprecherin für Dauerwerbesendungen werden. Da muss man nicht einmal reden können. (Ja eh, als New-York-Korrespondentin für "Absolut Life" muss man das auch nicht, aber Dauerwerbesendungen sind lustiger.)

Die superste ist echt Flow-Bee. Mit Flow-Bee kann man sich die Haare zu Hause selber schneiden, wenn mans an einen Staubsauger anschließt. Der saugt dann auch gleich die Haare weg. Präsentiert wird Flow-Bee von seinem Erfinder, der schaut so freundlich drein, dass man sich schon wieder fürchtet. Der holt sein halbes Publikum auf die Bühne, damit sie sich die Haare schneiden lassen. (Damit sie sich nachher nicht beschweren können, machen das aber die Mütter oder Freundinnen.)

Oder die ganzen Sendungen, wo Frauen weinen, weil sie endlich ein Mittel gegen ihren Oberlippenbart gefunden haben! (Es gibt einen Epilierstab und eine Paste - vor Glück weinen muss man aber nur beim Epilierstab.)

Ob ich eine gute Stimme hab? Ist doch egal. Und ob das beim Synchronisieren mit den Lippenbewegungen funktioniert, auch. Super!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige