Neue Platten

Kultur | aus FALTER 46/99 vom 17.11.1999

ROCK/POP Orchester 33 1/3: Maschine brennt charhizma/Hoanzl Ein Nachtrag zum im Zeichen von Max Brand stehenden phonoTAKTIK-Festival. Der Titel wurde einem Stück von Falcos bester Platte "Einzelhaft" (1982) entlehnt und kam wohl durch die Verbindung von Brands Oper "Maschinist Hopkins" und die Assoziation "Max Brand - Max brennt" zustande. Das 40-minütige Titelstück bündelt all das, wofür das von Christof Kurzmann und Christian Fennesz (ab sofort nicht mehr dabei, wird durch Dieter Kovacic ersetzt) gegründete Ensemble schon auf der gefeierten Debüt-CD stand: Leise knisternde Elektronik, Ausflüge in Free- und trunkenen Bierzelt-Jazz, aber auch Beats, die die Errungenschaften innovativer Dance-Musik nicht vergessen. Sebastian Fasthuber The Comforts of Madness: Röhren charhizma/Hoanzl Das Projekt von Helge Hinteregger (Sax, Samples), Stefan Aschböck (Samples), Martin Siewert und Uchihashi Kazuhisa (beide: Gitarre, Elektronik) mit einem Live-Mitschnitt aus


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige