sie nicht als sie

Theater Tanz den Robert Walser: Bernd R. Bienert inszeniert Elfriede Jelineks "er nicht als er" am Volkstheater.

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 46/99 vom 17.11.1999

Das Volkstheater liebt die Texte von Elfriede Jelinek, aber die Texte von Elfriede Jelinek lieben das Volkstheater nicht. Der Gerechtigkeit halber muss man dazusagen, dass Jelineks Texte das Theater grundsätzlich nicht lieben. Wenn sich das Theater der Jelinek annimmt, hat das also immer auch etwas Masochistisches an sich.

Das 1998 bei den Salzburger Festspielen uraufgeführte Stück "er nicht als er (zu, mit Robert Walser)" ist der Autorin sozusagen aus der Hand gerutscht. Der damals für das Schauspielprogramm zuständige Ivan Nagel hatte Jelinek als "Dichterin zu Gast" nach Salzburg eingeladen und sie gebeten, ein Leseprogramm mit ihren Lieblingsautoren zusammenzustellen - dazu zählt vor allem der Schweizer Dichter Robert Walser (1878-1956), der die letzten 23 Jahre seines Lebens in einer Nervenheilanstalt verbracht hat. "Und da ich mich immer schon mit der Technik der Montage beschäftigt habe und das am Theater besonders gut geht, habe ich ein ganz kleines Dramolett geplant, aus dem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige