Stadtmensch

Stadtleben | aus FALTER 46/99 vom 17.11.1999

Erste Stufe: Bernd Hammer nimmt an Treppenläufen teil. Viermal startete er im Empire State Building (1576 Stufen), zweimal am Münchner Olympiaturmlauf (1200 Stufen) und seit 1993 rennt er den Donauturm (776 Stufen und 58 Podeste) hinauf. Zweite Stufe: Seit 1992 finden in der "Betonnadel" wettkampfmäßige Treppenläufe statt, Hammers persönliche Bestzeit: 3 Minuten und 18 Sekunden. In New York erreichte der 25-Jährige Druckformtechniker 1997 mit einem zweiten Platz die beste österreichische Platzierung ever: 10 Minuten und 50 Sekunden. Dritte Stufe: Hammer sitzt im Cafe des Donauturms in 165 Metern Höhe (Liftfahrt: 35 Sekunden) und sagt: "In schwachen Momenten denke ich mir schon, ich bin der ewige Zweite." Rauf kam er noch bei jedem Rennen, ganz an die Spitze noch nie: "Vielleicht solls nicht sein." Letzte Stufe: Am Samstag wird Hammer wieder "kreidebleich und dem Kotzen nahe" ins Ziel kommen. Heuer ist er schlecht vorbereitet. Anderes war wichtiger. Hammer sucht eine Dachwohnung. Mit Lift. "Nur zum Hinunterfahren."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige