Reden wir darüber!

Seinesgleichen geschieht Besuch bei einem echten Zukunftsgespräch. Es ging um Medien und vor allem um den ORF.


Armin Thurnher
Vorwort | aus FALTER 47/99 vom 24.11.1999

Und es begab sich, dass ich ein veritables Zukunftsgespräch aufsuchte. Einen jener mythischen Orte, zu denen die ÖVP jetzt ruft, jene auf Opposition weichengestellte - nein, so kann man das nicht formulieren, jene auf Weichen eingestellte, nein, jene eingeweichte Partei ... ich gebs auf. Beim Zukunftsgespräch saßen, fast hätte ich mirs gedacht, keine Weichensteller im Blaumann, sondern vorwiegend Herren, welche vorwiegend dunkelgrau gekleidet waren. Diese ernsten Damenundherren saßen in einem für derlei Dinge vorgesehenen Sitzungssaal, dessen schwere Lichtleisten Medientauglichkeit signalisierten, dessen fette Scheinwerfer einen Hauch von Theatralik einbrachten, dessen Paravents hinter den wichtigsten Sprechern mit ihrer Schrift noch einmal darauf hinwiesen, dass man hier Zukunftsgespräche führe, dessen etwas klobige, aber modernitätswillige Architektur mit jedem Zeichen, das sie aufbot (und es waren nicht wenige), sagte: Hier wird Schweres diskutiert, Zukunftsgewichtiges entschieden,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige