Comandantina Dusilova: Weituhkäi

Stadtleben | aus FALTER 47/99 vom 24.11.1999

Alleine das Wort ist grauenhaft. Wort? Die Floskel, ach was, das Kürzel, das aussieht, als hätten die Kreuze des Union-Jack einen halb gefrorenen Aal verschluckt. Y2K, was so viel beziehungsweise so wenig bedeutet wie "Jahr 2 Kilo", entstammt bizarrerweise einem Kulturkreis, der ebenso hartnäckig wie erfolgreich in Füßen, Unzen, Gallonen und Zoll rechnet, dass es auch schon vorkommen kann, dass eine Marssonde alleine deswegen ihr Ziel verfehlt, weil die eine Ingenieurspartie im metrischen System rechnete und die andere in miles, inches und quarterpounds per fortnight. Mit Y2K, ausgesprochen "Weihtukäi", bezeichnen die Anglophonen alles, was auch nur im Entferntesten damit zusammenhängt, dass sparsame Programmierzeilen-verfasser Programmierzeilen solcherart einsparten, dass sie Jahreszahlen um die ersten beiden Ziffern erleichterten. Wegen dieses, auch Millennium-Bug genannten, Jahrtausendproblems soll ich jetzt Haltbarsalami bunkern, meinen Toaster, mein Bügeleisen und meinen Föhn zum Festplatten-Check-up bringen und Notfalloperationen in den Frühling verlegen? Von mir aus! Aber bitte verschont mich mit Josef "Computer-Experte" Broukals Mahnefinger! Meine Zahlenprophetin ist kein Y2K-kranker Pehzeh!, sondern ein pumperlgesunder Mac. www.geocities.com/Pentagon/4404


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige