Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 48/99 vom 01.12.1999

Von Monty Python wissen wir, wie wichtig es ist, nicht gesehen zu werden. In vielen Fällen reicht es auch schon, nicht erkannt zu werden. Der kommune Falter-Redakteur, die kommune Falter-Redakteurin etwa sind nicht so ohne weiteres auf den ersten Blick zu identifizieren. Als Florian Klenk unlängst einmal für die Zeitschrift Die Bundespolizei interviewt wurde, zeigte sich sein Gesprächspartner, ein Polizist, verwundert darüber, dass Klenk weder Palästinenserschal noch tiefe Ringe unter den Augen trug. Gemeinsam mit Armin Thurnher hat Klenk übrigens für dieses Heft ein Gespräch mit Michael Sika, dem scheidenden Generaldirektor für Sicherheit und natürlichen Feind all jener, die nicht erkannt werden wollen, ein Interview geführt. Und wie das halt so ist mit Abschiedsinterviews: Es herrschte entspannte Stimmung, Sika bescheinigte dem Falter, eine ausgezeichnete Zeitung zu sein, und - nein, von einem gemeinsamen Toskana-Urlaub ist nichts bekannt.

Wenig bekannt dürfte es auch sein,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige