Beelzebuberlpartie?

Die Hölle In einem kuriosen Rechtsstreit zwischen FPÖ und "NEWS" geht eine Richterin davon aus, dass es den Teufel gibt. Jörg Haider ist es nicht.


Florian Klenk
Medien | aus FALTER 48/99 vom 01.12.1999

Er war schrecklich gruselig. Die News-Grafiker hatten ganze Arbeit geleistet.Vielleicht hat es aus den Computern in den Tiefen des Galaxy-Towers auch schon ein wenig nach Schwefel gestunken. Jörg Haider wurden kleine Teufelshörnchen aufgesetzt, aus seinen feinen Fingernfurchterregende Krallen geformt, seine Ohren grausig zugespitzt. Rundherum züngelnde Höllenflammen. Jörg Haider als Antichrist. Exklusiv am Titelblatt von News. Darüber die Worte "Feindbild Haider". Brrrr. Zum Fürchten.

Das hat sich wohl auch FPÖ-Generalsekretär Peter Westenthaler gedacht, als er das Antlitz seines Chefs am Zeitungskiosk sah. "Eine Geschmacklosigkeit, das nächste Mal kommt vielleicht noch ein Hakenkreuz dazu. Dieses Cover ist menschenverachtend und unmenschlich. Hier wird der Landeshauptmann und Ministerpräsident von Kärnten verunglimpft", spie Westenthaler Feuer. Ab sofort befinde sich die FPÖ mit News wieder im Krieg, so Westenthaler. Damit wird ein unlängst geschlossener Waffenstillstand

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige