Fernsehen

Medien | Sigrid Neudecker | aus FALTER 48/99 vom 01.12.1999

Für alle, die in Versuchung geraten sollten, uns Vielfernseher langsam wieder als menschliche Wesen anzusehen, hier ein paar Gedanken zum Thema Sekundärnutzung des TV-Geräts.

Ö3 versucht derzeit, ganz Wien mit hübschen, gemütlichen Lagerfeuerplakaten in eine angenehme Stimmung zu versetzen. (Wie wärs ganz einfach mit einer gscheiten Musikauswahl? Das spart Werbegeld.) Diese Plakate erinnern an die Anfangszeiten des Privatfernsehens, als während der Nachtstunden kostengünstiges Sendematerial mit teils kuriosem Unterhaltungswert abgespult wurde. Fische im Aquarium, ein floridanischer Beach in den Morgenstunden, aber auch - Ö3, schau oba - knisternde Kaminfeuer.

Natürlich können auch das Wetterpanorama oder die schönsten Bahnstrecken in den Alpha-Zustand versetzen, aber tatsächlichen Gebrauchswert hat beides nicht. Pardon, Gebrauchswert im Sinne von: Muss ich mir nicht selber kaufen.

Jetzt kommt die kalte Jahreszeit. Aquarium hab ich schon eines, aber offener Kamin fehlt mir noch: also bitte!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige