Gut/Böse

Kultur | aus FALTER 50/99 vom 15.12.1999

Gut Carlos Santana. Es muss ja nicht immer gleich musiziert werden, man kann auch durch Marienerscheinungen von sich reden machen. Dass der Mann gleich darauf die Vorzüge von Hanf pries, ist durchaus stimmig - als Faser für die Textilindustrie, versteht sich!

Böse Viktor Dudzinski. Erstens: Es gilt die Unschuldsvermutung. Zweitens: Wenn der gute Geistliche sich tatsächlich ein Darlehen von 25 Millionen für Messstipendien erschnorrt hat und weiterhin nicht ans Zurückgeben denkt, ist das voll unchristlich und ganz schön böse!

Jenseits Hans Rauscher. Der Oberschlauberger der Nation beliefert uns tagtäglich mindestens mit einer Meinung. Ein harter Job. Da wiederholt man sich schon ab und an einmal. Jetzt ists aber Schluss mit dem Gegreine, dass Nokia eine finnische und keine österreichische Firma ist.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige