Welt im Zitat

Kultur | aus FALTER 50/99 vom 15.12.1999

Zirkulieren im Quadrat Es wurden Sichtschneisen in das Gestrüpp der Kunst geschlagen und mit Exkursen in Naturwissenschaft und Philosophie Tangenten in unübersichtliches Terrain gezogen. (...) Es ging um die Erhöhung durch die Kunst, der "neue Mensch" sollte geboren werden. Schlemmer zeigt dies in seinen gelenkigen Figuren und Kuben, Mondrian am Beispiel des farbigen Quadrats, in dem seine Menschen unsichtbar zirkulierten.

Heißt es in einem vom Geometrie-Redakteur offenbar nicht gegengelesenen Artikel im Standard.

Alles fließt!

Wo das Ökodrama in einem voraussehbaren Argumentationsgewässer navigiert, erweist sich die Ideenflut als mitreißend und der Rückfluss autoreferenzieller Theater-im-Theater-Motivik als erregender Schwindel.

Eh! Was wir jahrelang gepredigt haben, die Literaturzeitschrift kolik bestätigt es. Das tut gut.

Ein unheimlich starker Abgang Gert Voss plant seinen Selbstmord nach dem Drehbuch von Peter Turrini.

Nein. Dieses ORF-Inserat darf nicht Recht behalten! Rettet Gert Voss!!

Hier spricht der O-Ton Da war der Originalton des österreichischen Zeitgeistes am Wort.

Format-Edelfeder Joachim Riedl in Original-Schrift, verfasste neben einer pfiffigen Polemik auch noch einen Artikel über Karl Kraus: Das burgunderrote Periodikum, in dem der dürre Herr der Worte Polemik und Poesie verschmolzen hatte, hat die Nachlassverwalter des Geschriebenen stets in Versuchung geführt.

Lass dir jucken, Kumpel!

Anfangs juckt einem ja der geistige Finger öfters zum imaginären Ausschaltknopf.

Rudolf John, Meister des geistigen Fingerjuckens.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige