Du lieber Schwan!

Tanz Liz King und Catherine Guerin haben den Ballett-Klassiker "Schwanensee" an der Volksoper einem überzeugenden Remix unterzogen.

Kultur | Helmut Ploebst | aus FALTER 50/99 vom 15.12.1999

Siegfried begegnet nachts an einem See seinem Traumschwan Odette. Von Liebe beflügelt kehrt er nach Hause zurück. Dort kommt ihn die Schöne bald besuchen - begleitet von einem Schatten, dem verführerischen Bösen. Der Finsterling hat seine Tochter Odile in eine Kopie von Odette verwandelt. Siegfried fällt, ziemlich tumb, auf eine Täuschung herein. Er verbindet sich mit dem falschen Prinzip, und es ist zu spät, noch auf die richtige Seite zu wechseln.

"Schwanensee", das berühmteste klassisch-romantische Ballett, ist in seiner Fassung von 1895 so psychologisch, politisch und formal zu lesen wie im Sprechtheater beispielsweise Shakespeares "Romeo und Julia" und hat daher schon einige Male zu Neuinterpretationen gereizt. Eine der bekanntesten stammt von dem renommierten Schweden Mats Ek.

Die neue Volksopern-Ballettchefin Liz King und die in Heidelberg arbeitende Amerikanerin Catherine Guerin haben nun in der von Dominique Mentha neu gemischten Volksoper ein "Schwanensee Remixed" versucht.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige