Nazikuchen & Love Parade

Literatur Zwischen Experiment und Ekstase, Ernst und Satire, in jedem Falle abseits von gängigem Kommerz: Neues von Antonio Fian, Werner Kolfer, Albert Ostermaier und Hansjörg Zauner.

Kultur | aus FALTER 50/99 vom 15.12.1999

Am besten hört man sich gleich vorneweg die CD an, die dem Hörspielbuch von Werner Kofler und Antonio Fian beigepackt ist. Da erschallt kurz eine idyllische Tonfolge, die vom Geklapper einer Schreibmaschine jäh unterbrochen wird. Wie ein automatisches Gewehr rattert die Maschine in den Text hinein: "Der Erlöser. Eine Simulation" - eines von drei Hörspielen, die in dem Band "Blöde Kaffern, dunkler Erdteil" abgedruckt sind. Um welchen großen Sohn Österreichs es sich bei diesem Erlöser handelt, wird relativ rasch klar. Kofler und Fian zählen seine Wunder auf: "Body and Soul", "Luna Luna", "Begegnungen", "Theater des Feuers" ("wie ich den Himmel in ein Flammenmeer verwandelte"), "Begnadete Körper" ("wie ich dem chinesischen Volk seine Kultur nahe brachte").

Gnadenlos machen sich Kofler und Fian über die Gestalt des Mannes her, über seine Sprechweise und seine Versprechungen. Das Evangelium selbst kehrt hier als Soap-Opera wieder, als ein flott inszeniertes Stimmentheater, in dem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige