100 Böse aus Politik, Sport & Kultur!/Böse Scherze

Wenn Witze schmerzen

aus FALTER 51/99 vom 22.12.1999

1 Erwin Steinhauer Seine Ankündigung, auf die Kabarettbühne zurückzukehren, hat die Stadt in Angst versetzt. Die Mächtigen fürchten seinen Wortwitz, die Kritiker sein Burgtheaterdeutsch, und Kathrin Zechner fürchtet, dass der werdende Papa nicht viel Zeit für den Nachwuchs haben wird.

2 Gustav Peichl Der quirlige Architekt gilt völlig zu Unrecht als lustig. Sein Humor ist hölzern und flach wie nasse Pressspanplatten. Pfiffig allerdings, wie er einer ganzen Epoche seinen baumeisterlichen Stempel aufdrückte.

3 Joesi Prokopetz Der Hättiwari des Kabaretts hat sich in einem Innenstadtcafe mit dem "Morbus Schenk" angesteckt und hält öffentliche Auftritte für eine geeignete Therapie.

4 Gerhard Bronner Diese sauertöpfische Klimpertante soll der kongeniale Partner von Helmut Qualtinger gewesen sein? Ein schlechter Scherz.

5 Ernst Wolfram Marboe Um den "Ernstl" ist es seit seiner Demissionierung unheimlich still geworden. Der pelzbärtige Lustikus hat aber zeit seines Schaffens so viele spaßige Winde gesät, dass im ORF noch heute Stürme der Humorlosigkeit geerntet werden.

6 Peter Orthofer Wenn zukünftige Generationen fragen, worüber das 20. Jahrhundert lachte, wird auch der Name des Heinzl-Ghostwriters fallen müssen. Derzeit macht sich Alfons Haider mit Orthofers mauen Witzen zum Trottel.

7 Peter Hofbauer Veras Russwurm gehört zu der Kategorie Komikexperten, denen zwar Dick & Doof gefällt, Laurel & Hardy hingegen nicht geläufig sind.

8 Niki List Der alt gewordene Jungregisseur beweist, dass man es in Österreich auch zu etwas bringen kann, ohne je eine einzige Hoffnung geweckt zu haben.

9 Franz-Josef Hartlauer Für dieses Styling gibt es nur zwei Erklärungen: Der Mann ist entweder noch nie vor einem geputzten Spiegel gestanden oder er ist professioneller Weißbart-Clown.

10 Bruno Haberzettl Der Manfred Deix für kapitalschwache Magazine.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige