Fettes Jahr, mageres Jahr/Kunst

Kultur | aus FALTER 51/99 vom 22.12.1999

1 Martha Rosler Generali Foundation Seit den Sechzigerjahren bezieht Rosler Stellung zu gesellschaftlich relevanten Themen. Retrospektive.

2 Rodney Graham Kunsthalle Wien Zu Unrecht schlecht besucht: In einer Parklandschaft mit Pavillons erwanderte man Stille und Schlaf.

3 Lois Renner Galerie Kerstin Engholm Der Senkrechtstarter des Jahres fotografiert sein Modellatelier und nennt es Malerei.

4 Georg Herold Bawag Foundation Die Dachlatte als Großmetapher, eingesetzt vom humorvollsten deutschen Künstler seit Joseph Beuys.

5 Johanna Kandl Secession Inoffizieller Titel: "Die Ausstellung mit der Trennwand" - über Wirtschaftszonen und Freundschaft.

6 Heimo Zobernig & Franz West Galerie Meyer & Kainer Gemeinschaftsarbeiten zweier berühmter, aber zutiefst unterschiedlicher Künstler. Therapeutisch.

7 Gregor Zivic Raum aktueller Kunst Bunte Fotografien aus der Küche des Künstlers. Das einzig Glaubwürdige sind die Bilder an der Wand.

8 Ulrike Grossarth MAK-Galerie / Wiener Festwochen Was bei "Wahlverwandtschaften" nicht funktionierte, hier war es: die Verbindung von Kunst und Tanz.

9 Renee Green Secession Programmatisch: Bekannte (Kunst-)Geschichten ausschließlich aus privatem Nacherleben erzählt.

10 Markus Munthean / Adi Rosenblum Galerie Georg Kargl Erste Einzelausstellung der früheren Mentoren der Off-Szene: Atompilze und Playmobil-Wunden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige