Kunst kurz

Kultur | Vitus H.Weh | aus FALTER 51/99 vom 22.12.1999

Konvergenzkriterien "Diese Ausstellung ist die Zusammenfassung meiner nun bald zehnjährigen Direktorenschaft", so Lorand Hegyi vom Museum moderner Kunst anlässlich der Eröffnung von "Aspekte/Positionen. 50 Jahre Kunst aus Mitteleuropa 1949-1999". Dass der Ungar Hegyi damals von Unterrichtsminister Erhard Busek zum Museumsdirektor bestellt wurde, lag wohl an diesem Begriff: Mitteleuropa. Hegyi, und wahrscheinlich nicht nur er, versteht unter diesem Begriff im Wesentlichen die Länder der ehemaligen Habsburger Monarchie. Damit ist der politische Teil der Ausstellung erledigt. Im Palais Liechtenstein und im 20er Haus, die diesmal ausnahmsweise zusammen bespielt werden, tauchen keinerlei weiteren Informationen zu Geschichte und Gesellschaft auf. Auch aus der Kunst selbst hat man die Politik verbannt. Das heißt, es gibt weder sozialistischen Realismus noch kritische Dissidentenkunst zu sehen, sondern nur mitteleuropäische Positionen, die perfekt jener westlichen Kunstgeschichtsschreibung entsprechen, die sich an den formalen Weiterentwicklungen einer als autonom gedachten Kunst orientiert. Nationale oder regionale Grenzen sind nicht mehr existent, in der Ausstellung werden die Werke danach beurteilt, ob sie dem Informel, den geometrischen Tendenzen, der Pop-Art oder der Konzeptkunst zuzuordnen sind. Autonomer Formalismus wird gleichsam zum Konvergenzkriterium für die Aufnahme in die EU-Kunst. Selten eine so ideologische Ausstellung gesehen!

"Aspekte/Positionen", Palais Liechtenstein und 20er Haus, bis 27.2.

Fremdarbeiter Ebenso von kulturpolitischer Relevanz ist die Ausstellung, die derzeit in der Salle de Bal des Institut Francais gezeigt wird. Zu sehen sind dort Werke von Künstlern, die einst über das österreichische "Artist in Residence"-Programm eingeladen wurden. Seit 1995 hat die Kunstsektion des Bundeskanzleramtes in diesem Rahmen bereits 53 ausländischen bildenden Künstlern Gastateliers zur Verfügung gestellt.

Salle de Bal, 9., Währinger Straße 30, bis 7.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige