Zoo. Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 51/99 vom 22.12.1999

Neues und Eröffnetes 1. Mit dem Ideenwettbewerb "go space!" forderten Planungsstadtrat Bernhard Görg und das Planungsbüro Plansinn Schulen und Jugendzentren auf, brachliegende Plätze nach ihren Vorstellungen zu adaptieren. Mehr als 30 Ideen wurden eingereicht, drei davon sollen umgesetzt werden, darunter die Umgestaltung eines Müllplatzes, der sich gleich neben der HTBLV für Hoch- und Tiefbau in der Camillo-Sitte-Gasse befindet.

2. Wenn schon Weihnachten, dann Overkill. Sollte jemand in zu besinnliche Stimmung zu geraten drohen, sorgten Thomas Maurer und Martin Puntigam für Abhilfe. Mit "Vier Fäusten für ein Halleluja" prügelten sie Punsch-, Tannen- und Geschenkesüchtigen den letzten Festgedanken aus. Alle 30 Minuten wurde gespendet (leider nicht für funktionierende Spektakel-Mikrofone), alle 40 Minuten gesungen. Für die, die 's überlebt haben, ist der Heilige Abend ein Lercherl.

3. Kollegiale Freundschaftsverhältnisse einmal beiseite, in einem Punkt müssen wir der Kurier-Sportredaktion


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige