Meister und fauler Hund

Shopping Der Tischler Werner Dauter zaubert aus einer Handbewegung oder einem Urlaubsfoto Bücherregale. Schöne Bänke und Tische sowieso.

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 02/00 vom 12.01.2000

Einen Wandverbau für ihre Wohnung wollte die Kundin. "Halt so einen", antwortete sie und machte dazu eine fahrige Handbewegung, als Werner Dauter sie darum bat, ihren Möbelwunsch doch ein wenig zu konkretisieren. Der gelernte Tischler und Schlosser machte sich an die Arbeit. In der 100 Quadratmeter großen Tischlerei mit angrenzender Schlosserwerkstatt baute er ein Bücherregal aus Metall in Form von drei geschwungenen Wellen. "Ich habe einfach die Handbewegung nachgebaut", erinnert er sich, "und gezittert, ob das Möbelstück ihr gefällt." Die Kundin war erstaunt, überrascht und - zufrieden. Ein anderer Fall: Eine Kundschaft urlaubt in Portugal und ist von der Brücke von Porto mehr als nur angetan. Einen Wandverbau, bitte! Dauter nimmt das Urlaubsfoto und baut eine Holz- und Stahlkonstruktion. Der Kunde kann sich jetzt jeden Tag sein Bücherregal in Form einer Stütz- und Hängebrücke anschauen. Porto ist nichts dagegen.

Seit 15 Jahren arbeitet Werner Dauter als Tischler, der mit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige