Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 04/00 vom 26.01.2000

Es kotzt mich an!" Dieser Satz bezieht sich nicht auf die laufenden Regierungskoalitionssondierungsgesprächsmarathons, sondern auf die unter Frauen erschreckend weit verbreitete Bulimie. Das Stadtleben-Ressort ist in dieser Ausgabe auffällig auf das Thema Nahrungsaufnahme fixiert: Neben der von Florian Holzer in gewohnter Qualität bereitgestellten Wirtshaus-Rezension und dem Tagebuch einer Bulimie-Kranken findet sich eine Geschichte von Stadtleben-Chefin Sigrid Neudecker, die dem fragwürdigen Kampf gegen eine hierzulande weit verbreitete Droge gewidmet ist. Wäre ich Schlagzeilen-Chef bei täglich Alles (entsprechende Angebote werden wohlwollend erwogen), würde ich es vielleicht mit "Wahnsinn EU: Jetzt nehmen sie uns auch noch die Zimtschnecken weg!" versuchen. Cumarin soll nämlich Leber- und Nierenkrebs verursachen können. Aber lieber lasse ich Harald Juhnke auf meine Williamsbirnenbrandsammlung aufpassen als die EU auf unsere Zimtschnecken!

Apropos Regierungsverhandlungen. Kommen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige