Liebe Leserin, lieber Leser!


Klaus Nüchtern
Vorwort | aus FALTER 04/00 vom 26.01.2000

Es kotzt mich an!" Dieser Satz bezieht sich nicht auf die laufenden Regierungskoalitionssondierungsgesprächsmarathons, sondern auf die unter Frauen erschreckend weit verbreitete Bulimie. Das Stadtleben-Ressort ist in dieser Ausgabe auffällig auf das Thema Nahrungsaufnahme fixiert: Neben der von Florian Holzer in gewohnter Qualität bereitgestellten Wirtshaus-Rezension und dem Tagebuch einer Bulimie-Kranken findet sich eine Geschichte von Stadtleben-Chefin Sigrid Neudecker, die dem fragwürdigen Kampf gegen eine hierzulande weit verbreitete Droge gewidmet ist. Wäre ich Schlagzeilen-Chef bei täglich Alles (entsprechende Angebote werden wohlwollend erwogen), würde ich es vielleicht mit "Wahnsinn EU: Jetzt nehmen sie uns auch noch die Zimtschnecken weg!" versuchen. Cumarin soll nämlich Leber- und Nierenkrebs verursachen können. Aber lieber lasse ich Harald Juhnke auf meine Williamsbirnenbrandsammlung aufpassen als die EU auf unsere Zimtschnecken!

Apropos Regierungsverhandlungen. Kommen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige