mediensplitter

Medien | aus FALTER 04/00 vom 26.01.2000

Noch ein Megamerger Der letzte noch unabhängige Musikkonzern mit Weltbedeutung, die EMI Group, steht vor der Eingliederung in das mächtige Medienkonglomerat AOL Time Warner. Damit entsteht der weltweit größte Musikproduzent mit einem Umsatz von 8,3 Milliarden Dollar und einem Marktwert von 20 Milliarden Dollar. EMI ist bisher weltweit die Nummer drei im Musikgeschäft gewesen. Das Unternehmen hat unter anderem die Spice Girls und die Rolling Stones unter Vertrag, Warner Music, das EMI nun schluckt, hat die Rechte auf Cher, Eric Clapton und Madonna. Mit der Übernahme verringert sich die Zahl der großen Musikhändler auf vier. Erst Ende 1998 hatte Seagram (Universal Music) Polygram erworben. Weitere Konkurrenten sind die Bertelsmann AG und Sony Music.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige