Alles bleibt anders

Radio. Das öffentlich-rechtliche Jugendradio FM4 sendet ab 1. Februar 24 Stunden täglich und ersetzt "Blue Danube Radio". Newsredakteure und Moderatoren des englischsprachigen Tagessenders werden übernommen, die Hörer eher nicht.

Medien | Christopher Wurmdobler, Mitarbeit: Eva Weissenberger | aus FALTER 04/00 vom 26.01.2000

Riesenandrang in der Arena. Seit Wochen fieberten Fans dem fünften Geburtstag ihres Lieblingssenders FM4 entgegen. Vergangenen Samstag gabs dann in Erdberg Die Sterne, Moby, Ster- und Grissemann und all die anderen Ätherhelden hautnah und live. Zeit, lange zu feiern, blieb den FM4-Mitarbeitern allerdings nicht. Das öffentlich-rechtliche Jugendradio, bislang nur zwischen 19 und 6 Uhr zu hören, wird nämlich erwachsen und sendet ab 1. Februar 24 Stunden täglich. Am Sonntag bastelte man bereits wieder an Signations, Pilotsendungen oder der neuen Homepage. Bis zum Sendestart wird praktisch durchgearbeitet. "Drei Viertel der Belegschaft wohnten schon fast hier", erzählt ein FM4ler.

Blue Danube Radio (BDR) und FM4 fusionieren zu einem Jugend-Vollprogramm. Die vierte Frequenzkette des ORF-Hörfunks hatte in den letzten vier Jahren rund ein Drittel ihrer Hörerschaft verloren. In der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen erreichte FM4 im zweiten/dritten Quartal 1998 eine Nettoreichweite von


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige