Phettbergs Predigtdienst: In welchem Blutrausch waschen?

Stadtleben | aus FALTER 04/00 vom 26.01.2000

... Da befahl ihm Jesus: Schweig und verlass ihn! Der unreine Geist zerrte den Mann hin und her und verließ ihn mit lautem Geschrei. Da erschraken alle ...

Mk 1,21-28 (Evangelium am 4. Sonntag im Jahreskreis / Lesejahr B) Früher hatten sie es leicht. Wenn sie sich verstrickt hatten und in ihrer Schuld zu ertrinken drohten und der Mondphasenwechsel sie aufwallte, gingen sie zu dem Gotty, an das sie glaubten, trieben ein symbolisches Brimborium, EGO TE ABSOLVE TÄTSCHEL, TÄTSCHEL USW. USF. ..., und federten mit frisch gespannter Hüfte zum nächstgelegenen Fick. Aber was macht das Elendiens von heute, das an niemanden mehr glaubt, und, vor allem, an den niemand glaubt, der niemand erkennt und diesen niemand erkennt, wem beichtet das seine übergroße Schuld? Natürlich leuchtet in jeder Begegnung jede Begegnungstiefe auf. Aber wenn du nicht wertvoll genug erscheinst, erscheinst du ihnen nicht(s). Und wenn du ihnen nicht erscheinen kannst, erscheint es dir, als erschiene dir auch nie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige