Blaue Veilchen

ORF. Der ORF befindet sich seit jeher im Klammergriff der Parteien. Eine blau-schwarze Koalition könnte die alten Machtverhältnisse durcheinander bringen.

Politik | Gerald John | aus FALTER 05/00 vom 02.02.2000

Peter Westenthalers Telefonkontakt zum ORF steigt proportional zur öffentlichen Kritik an seiner Partei. Derzeit hängt der freiheitliche Generalsekretär ständig an der Strippe - zum Leidwesen der ORF-Redakteure. "Ihr veranstaltets ja laufend Freudenfeuer wegen der Auslandsreaktionen", blafft Westenthaler dabei schon mal die Journalisten an. Nicht selten droht er bei diesen Gelegenheiten auch gleich, den schuldigen Redakteur in der Chefetage, im ORF-Kuratorium oder sonstwo anzuschwärzen.

Nun gilt Westenthaler zwar als der unverschämteste, aber sicher nicht erfolgreichste politische Intervenierer. SPÖ und ÖVP konnten bislang auf Vertrauensleute an strategisch wichtigen Positionen zählen und obendrein mit dem einen oder anderen Gefallen im Parlament aufwarten. Die FPÖ hingegen ist nicht zuletzt wegen der Anrufe Westenthalers im ORF verhasst. Generalintendant Gerhard Weis, erzählen Mitarbeiter, soll die blaue Nervensäge schon besonders deftig zusammengestaucht haben: "Gehens doch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige