Fernsehschau

Medien | Andrea Dusl | aus FALTER 05/00 vom 02.02.2000

"Wetten, dass ..." war einmal ein Quotenmustang. In einer Fernsehprärie, die nur von staubigem Talkgestrüpp, vazierenden Grimassenschneidern und quacksalbernden Bastelonkeln bewohnt wurde, war es das ungesattelte Superpferd. Ein Spund aus Süddeutschland zog sich die Sendestiefel an, riss dem biederen Pferdehalter mit den whiskeyglasdicken Brillen das Zaumzeug aus der Hand und sprang in den Sattel von "Wetten, dass ...". Fortan ritten sie von Saloon zu Saloon und gewannen jedes Quotenduell in jedem gottschalkverdammten Kaff. Tommy hieß der zauberhafte Junge. Er ritt den Quotenmustang wie kein anderer. Tommy the nose nannten sie ihn, und sein Ruf war Legende. Das war einmal. Der Hengst lahmt und der Desperado kämpft schwer mit den Tücken des Alters. Seine Kanone, mit der er früher einen Gag aus hundert Fuß Entfernung ins linke Nasenloch treffen konnte, hat Rost angesetzt und die Sporen seiner Schlagfertigkeit sind stumpf wie Fahrradmuttern. Zeit, dem Pferd den letzten Hafer zu bringen. Hidalgo Raab reitet jetzt. Auf einer weißen Stute namens "TV total". Keiner ist so schnell wie er.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige