So waren sie, so bleiben sie

HAIDERS AUFSTIEG Kehren die Gespenster der Vergangenheit zurück? Unsinn, sagen die einen. Österreich ist ein moderner Rechtsstaat, kein Haider könne daran rütteln. Wer schon vor 1938 gelebt hat, sieht das mitunter anders.

Politik | GERALD JOHN | aus FALTER 06/00 vom 09.02.2000

Es war eine harte Nacht für Frau T. Stundenlang wälzte sie sich im Bett und fand einfach keinen Schlaf. Nicht das warme Wetter raubte ihr die Nachtruhe, sondern zu hoher Blutdruck. "Es ist die Aufregung", sagt sie, "ich erzähle Ihnen gerne, warum. Aber bitte erst in ein paar Tagen."

Frau T. verbringt ihren Lebensabend im Döblinger Maimonides-Zentrum, dem Eltern- und Pflegeheim der Israelitischen Kultusgemeinde. Wie die meisten der 160 Bewohner unternimmt sie nicht mehr allzu viele Ausflüge in die Stadt. Wer dieser Tage das Maimonides-Haus besucht, wird den Eindruck nicht los, dass dies nicht nur mit den damit verbundenen Beschwerlichkeiten zusammenhängt. Schlimme Erinnerungen sind es, die für Unruhe sorgen. Immer dann, wenn Jörg Haider im Fernsehen auftritt. "Es ist genau so wie früher", meint eine Frau, die sich am Gang die Beine vertritt. Mehr will sie nicht sagen.

Genauso wie früher? Unmöglich. Österreich ist eine stabile Demokratie, voll in die EU integriert und erfreut sich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige