Haiders absurdes Theater

Sprachanalyse "Das Ausland", "Weltverschwörung" und "Sündenböcke" oder wie man aus "Tätern Opfer macht".

Vorwort | Ruth Wodak | aus FALTER 07/00 vom 16.02.2000

Alles kommt wieder! Es ist erstaunlich, dass es vielen nicht auffällt, auch wenn es diesmal unter anderen Vorzeichen steht und auch viel gefährlicher erscheint. Die Waldheim-Affäre 1986 zog weite Kreise, und damals machte fast die gesamte Medienlandschaft (mit Ausnahmen wie profil, Falter, Wiener Zeitung und Salzburger Nachrichten) an einer Verschwörungstheorie mit: das "Ausland" (v.a. der Jüdische Weltkongress und die so genannte "Ostküstenpresse") hätte sich gegen Österreich (= Waldheim) verschworen; Berichte wurden verzerrt und Unterstellungen geäußert, die den Chauvinismus vieler verstärkten und zu antisemitischen Vorurteilen führten.

Momentan spielt sich Ähnliches ab: Wiederum wird das Ausland verurteilt; viele meinen, dass sie die Reaktionen der 14 EU-Staaten gar nicht verstünden, wenn nicht irgendwelche Hintermänner zu verorten wären. Dass viele Menschen und europäische Bürger und Bürgerinnen die so genannten "Ausrutscher" von Jörg Haider und seinen Mitmännern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige