Westenwelle mit Inländerquote?

ORF. FPÖ-Mediensprecher Westenthaler fordert eine seiner Partei geneigtere ORF-Berichterstattung und eine musikalische Inländerquote

Medien | Markus Zwettler | aus FALTER 08/00 vom 23.02.2000

Der Skandal hat eigentlich nie stattgefunden, der Skandal wurde gemacht! Schuld an all der Peinlichkeit und Lächerlichkeit auf der politischen Bühne hat angeblich deren mediale Darstellung. Eigentlich sehen wir alles völlig falsch. Und die uns vorgesetzten Bilder stammen schließlich vom ORF. Also muss dieser zur Kritik hochgezüchtete Apparat gesäubert werden. Gleichgeschaltet werden. Schmiss brauchen die Bilder.

So oder so ähnlich dürften zumindest die Vorstellungen des Klubchefs der Freiheitlichen, Peter Westenthaler, sein. In einem Format-Interview hat der blaue Medienvordenker nun angekündigt, sämtliche von der früheren Bundesregierung bestellten Mitglieder des ORF-Kuratoriums würden ausgetauscht. Die Berichterstattung über die neue Regierung sei noch zu sehr an den Vorgaben der alten orientiert. Insgesamt führe der ORF eine parteipolitisch motivierte Hetzkampagne gegen die Regierung. "Im ORF reagieren sich anscheinend einige Journalisten in grundloser Übersteigerung ihrer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige