presseschau

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 08/00 vom 23.02.2000

Alles eine Frage der Perspektive. Aus der Ferne sieht eine Demonstrantenschar natürlich kleiner aus. So berichteten die Salzburger Nachrichtenauch nur von "rund 150.000" Menschen, die am 19. Februar in Wien gegen die Regierung demonstrierten. Für die Tiroler Tageszeitungwaren es immerhin "zumindest 150.000", für die Grazer Kleine Zeitunggar "über 150.000". Die Wiener Kollegen rechneten da anders: Die Kronen Zeitung meldete 200.000 Demonstranten, versehen mit dem Zusatz "knapp", was darauf schließen lassen könnte, dass es ihr - fast - noch zu wenige waren. täglich Alles und Kurierlegten sich "zwischen 150.000 und 300.000" erst gar nicht fest. Die Presseerklärte die Zahl zur "Nebensache" und ließ mit "150.000 bis 250.000" ebenfalls viel Heldenplatz für Spekulationen offen. Der Standard meinte: "Zahlen sind Schall und Rauch." Da die Standard-Redaktion aber in der Herrengasse unweit des Heldenplatzes untergebracht ist, zählte man aus nächster Nähe 250.000 Demonstranten. Der Falterwill nicht kleinlich sein und schließt sich der letzten Schätzung an. Schließlich haben auch wir unsere Redaktion im 1. Bezirk.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige