NÜCHTERN BETRACHTET: Schlechte Zeiten für Sakkokolumnisten

Kultur | aus FALTER 08/00 vom 23.02.2000

Eigentlich wollte ich ja über mein neues Donna-Karan-Sakko schreiben, das ich unlängst im Ausverkauf erstanden habe. In der Redaktion wird das nachgerade verlangt. Seit Wochen warten Kolleginnen und Kollegen darauf, dass ich den Ausbau meiner erstaunlich umfangreichen Sakkosammlung kolumnistisch verwerte. Seit Wochen nehme ich mir vor, dem aufgestauten Erwartungsdruck zu entsprechen. Aber dann hat die Comandantina Dusilova, die mir eine Seite weiter die Show zu stehlen pflegt, ihre Kolumne mit dem druckerschwärzesparenden Titel "05" versehen. "Hmmpf", dachte ich und merkte im Rahmen einer von mir besorgten Blattkritik sanft an, dass ich die letzte Kolumne aber nicht so lustig gefunden hätte, worauf mich die Comandantina zwar an Sanftheit noch übertrumpfte, freilich auch unmissverständlich durchblicken ließ, dass in Zeiten wie diesen eben nicht alles lustig sei. Je nun. Sowieso. Eh. Das Wichtige ist wichtiger als das Nichtige. Schlechte Zeiten für Donna-Karan-Sakkos. Vermutlich trägt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige