Elf Solisten sollt ihr sein

Fussball-Sachbuch. Wer den modernen Fußball richtig "lesen" will, sollte zuerst das Buch von Christoph Biermann und Ulrich Fuchs lesen.

Wolfgang Kralicek | Kultur | aus FALTER 09/00 vom 01.03.2000

Mit der Viererkette verhält es sich wie mit der Zivilgesellschaft: Viele fordern sie, aber nur Wenige wissen, was darunter zu verstehen ist. Also: Erstens bedeutet Viererkette, dass vier Verteidiger auf einer Linie spielen; zweitens gibt es auch eine offensivere Variante der Viererkette, in der die Außenspieler sowohl offensiv als auch defensiv agieren; drittens wird die Bedeutung der Viererkette grundsätzlich überschätzt.

Die Debatte um Für und Wider der Viererkette ist nicht zuletzt ein Symptom für die Verunsicherung, die der moderne Fußball unter Fans und Reportern auslöst. Es wird immer schwieriger, eine Mannschaft einem bestimmten "System" zuzuordnen. Umso verdienstvoller ist der Versuch, den die deutschen Journalisten Christoph Biermann (Süddeutsche Zeitung) und Ulrich Fuchs (Fachblatt Hattrick) in einem sehr fachkundigen, aber dennoch einfach zu lesenden Paperback unternommen haben. Unter dem programmatischen Titel "Der Ball ist rund, damit das Spiel seine Richtung ändern

  557 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • "Haider bleibt ein Problem"

    SPÖ. Der Wiener Bürgermeister und SPÖ-Chef Michael Häupl über die Fehler der SPÖ, grüne Koalitionsangebote, verbotene Phrasen und seine doppelte Identität.
    Politik | Gerald John und Armin Thurnher | aus FALTER 09/00
  • Los Dennstedtos

    Neues Lokal. Im ehedem megahippen Designerlokal Dennstedt wird nun mexikanisch gekocht. Was den Leuten offenbar besser gefällt.
    Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 09/00
  • "Werden unterschätzt"

    SPÖ. Die neuen SPÖ-Bundesgeschäftsführerinnen Andrea Kuntzl und Doris Bures über Apparatschiks und Ausländer, Kinder und Kontakte und wer von beiden mehr flucht.
    Politik | Eva Weissenberger und Nina Weissensteiner | aus FALTER 09/00
  • Nimm Gift drauf

    Seinesgleichen geschieht Er geht. Er bleibt. Er kommt bald wieder. Er geht und bleibt. Neues von Schwenkmeister Haider.
    Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 09/00
  • Schwarz-Blau und die EU

    Analyse. Präjudiz einer europäischen Wertegemeinschaft.
    Vorwort | Franz Leidenmühler | aus FALTER 09/00
×

Anzeige

Anzeige