Kleinkunst am Apparat: "Überhaupt nix Politisches"

Stadtleben | aus FALTER 09/00 vom 01.03.2000

Einer der wenigen richtigen Stars, die sich den Opernball vom politischen Klima in Österreich heuer nicht vermiesen lassen, ist der bayerische Kabarettist und TV-Star Ottfried Fischer ("Der Bulle von Tölz"). In Österreich erregte Fischer erstmals 1987 Aufsehen, als er sich für die Zeitschrift Wiener als Franz-Josef Strauß ausgab und den Bundespräsidenten Kurt Waldheim anrief. Der falsche Strauß lud den damals international unter Quarantäne gestellten Waldheim nach München zum Oktoberfest ein und plauderte mit ihm angeregt über grüne Chaoten, unzuverlässige Israelis und unschuldige Wehrmachtssoldaten - eine gemeine, aber ausgesprochen lustige Aktion.

Aus gegebenem Anlass hat der Falter den Spieß nun umgedreht und den Kabarettisten Florian Scheuba gebeten, bei Ottfried Fischer anzurufen - als Jörg Haider. Scheuba, der den Kärntner Landeshauptmann derzeit auch auf der Kabarettbühne sehr überzeugendverkörpert ("Zwei echte Österreicher", siehe auch Seite 20), machte dem Kollegen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige