Big Brother Ballhausplatz

Seinesgleichen geschieht. Österreich in europäischer Isolationshaft. Nicht verzagen! Die Lösung ist bereits in Sicht.

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 10/00 vom 08.03.2000

Die Lage istnicht besonders, das muss man zugeben. Sanktionen hier, Uneinsichtigkeit da. Aufseiten der Regierung und der Leitmedien und der Bevölkerung stellt man nicht die Frage: Haben wir möglicherweise etwas falsch gemacht, und zwar in den letzten 55 Jahren? Wenn ja, was könnte das sein? Stattdessen gleitet das Land, begünstigt durch die Idiotie einzelner Maßnahmen, wie die Stornierung von Schüleraustausch und die Erfindung des unmoralischen Skifahrens, langsam zurück in einen Zustand der Selbstgerechtigkeit.

Schon haben wir sie wieder, unsere liebste Rolle, die des kleinen Opferlammes. Mir san jo eh die reinsten Lamperln, vermögen keinem Hälmchen ein Härchen zu krümmen! Die bösen Belgier, die miesen Franzosen, die entgrenzten Spanier sollen zuerst einmal bei sich selber für Ordnung sorgen, ehe sie anderen dreinreden!

Gehen wir davon aus, dass diese Regierung an ihren Taten gemessen werden will, nicht an ihrem Bewusstsein. Dass sie für Symbole kein Sensorium hat, ja dass


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige